News

Die 40 vollgemacht!

Von Jonas Bay

19.11.2018

In Zürich Stettbach war am Samstag HCT-Tag. In der 50-jährigen, extrem kurzen, Halle spielten U15 und U17 gleich nacheinander gegen Schwamendingen Handball. Zwischen Hallenstadion und Schluefweg fühlten sich die beiden Heimteams vom modernen Eishockey inspiriert und hielten es für notwendig mit Trashtalk, teilweise auf tiefstem Niveau und deutlich unter der Gürtellinie, zu punkten. Schade.

Die U15 Junioren waren für einen kurzen Moment von der extrem offensiven Deckung des Heimteams überrascht. Aber nur für einen kurzen Moment. Anschliessend übernahm der HCT das Zepter und war nicht mehr gesehen. Die Turbenthaler skorten regelmässig und aus allen Lagen und gingen mit einem 19:10-Vorsprung in die Pause. Der Gegner hatte das Glück, dass die Abschlussgenauigkeit immer noch ab und zu zu wünschen lässt. Es hätten auch gut und gerne 10 Tore mehr sein können. Nach der Pause nahm das Offensivspektakel seine Fortsetzung. Beinahe alle HCT-Akteure konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Schlussendlich war es Rahel Stüssi, die mit 6 Toren auch sonst am effektivsten skorte, vorbehalten das 40.Tor zu schiessen. Zum Abschluss der Vorrunde waren jetzt mit einer Schaffhauser Spielgemeinschaft sowie der SG Züri Oberland 2 härtere Brocken.

Die U17-Junioren konnten den physisch massiv überlegenen Gegner über die ganze Spieldistanz Paroli bieten. In einem Spiel in welchem es vor allem darum ging sich nicht provozieren zu lassen verspielte der HCT die Chance auf den Sieg mit dem einem oder anderen Fehlschuss zu viel. Der Pfosten wurde intensiv getestet und solch ausgelassene Chancen rächen sich halt ab und zu. 2 Minuten vor Schluss lag Schwamendingen mit 3 Tore vor, nochmals bäumten sich die Turbenthaler auf, kamen nochmals auf ein Tor heran und auch 15 Sekunden vor Schluss nochmals in Ballbesitz. Doch der letzte Abschluss von Luca segelte knapp am Tor vorbei. Erwähnenswert erneut die starke Leistung der beiden U15-Junioren Tim und Patrick. Patrick fand sich plötzlich als Kreisläufer wieder und meisterte diese neue Herausforderung vor allem auch in der Abwehr sehr gut.

Sieg Nummer 5 für die Herren!

Am Sonntag-Nachmittag reisten die 1.Mannschaft zum 5.Saisonspiel nach Grafstal. Harzfreie Auftritte sind nicht unbedingt unsere Spezialität und auch nicht mehr wirklich beliebt, trotzdem stellten wir uns natürlich der Herausforderung. Mit einem vollen Kader und der Rückkehr von Thomas Lächler waren unsere Optionen dann auch etwas grösser als zuletzt. Grün-Weiss Effretikon 2, unser Gegner, stellt eine extrem defensive Deckung mit einigen sehr grossgewachsenen Spielern im Zentrum, was der Attraktivität des Spiels nicht unbedingt förderlich ist. Da auch die Turbenthaler Deckung praktisch immer auf der Höhe der Aufgabe war entwickelte sich ein eher torarmes Spiel. Der HCT führte mit 6:5 ehe Effretikon mit einem Timeout neuen Schwung holte und gleich 3 Tore in Serie schoss. Mit der Gelassenheit einer extrem routinierten Mannschaft, was wir eigentlich noch nicht sind, nahmen wir das hin. Trotz der extrem defensiven Deckung begann das Spiel über den Kreis in dieser Phase zum Faktor zu werden. Adrian Raschle und Thomas Lächler konnten mit klasse Anspielen Jonas Bay gleich 3 Mal in Szene setzen, was dann schlussendlich zu einer 12:10 Pausenführung führte. Nach der 10-minütigen Auszeit wurde das Spiel leider noch etwas zäher. Während die Effretiker immer mehr Mühe bekamen überhaupt Abschlüsse aufs Tor zu bringen (und wenn doch war da Fabian Waldvogel mit einer Parade) sündigte der HCT vermehrt und scheiterte am Schlussmann des Gegners. Gleich alle 3 Siebenmeter mussten wir abgewehrt sehen. Unsere Torerfolge basierten praktisch ausschliesslich auf Gegenstösse und Kreisanspiele. Nicolas Nussle traf nach feinem Zuspiel vom 15-jährigen Luca Boss und wenig später stellte Jonas Bay ebenfalls per Gegenstoss auf 18:14. Da die Deckung weiter standhielt reichte ein weiteres Kreistor nach erneut feinem Zuspiel von Adrian Raschle zum 19:16 Sieg. Mit 10 Punkten aus 5 Spielen finden wir uns auf Platz 2 wieder, punktgleich mit dem TV Witikon (allerdings mit einem Spiel weniger). In 2 Wochen (1.Dezember, 18:45) spielen wir zu Hause gegen den Tabellendritten, den HC Küsnacht. Wir würden uns über Eure Unterstützung freuen!

Es spielten:

U15: Raul Couce; Luca Azzolini (1), Butrint Bajraktari (2), Jonas Corrodi (2), Tim Demont (3), David Furrer (5), Severin Heldstab (5), Patrick Jäger (5), Merlin Jonas (1), Rahel Kernen (5), Konstantin Kolano (2), Simon Rüegg (1), Linus Sauder, Rahel Stüssi (6).

U17: Noah Kernen; Luca Boss, Tim Demont, Gian Forrer, Silvan Forrer, Florin Heldstab, Daniel Jäger, Patrick Jäger, Ngawang Ponritsang, Moritz Stahel.

Herren: Sebastian Raschle, Fabian Waldvogel; Jonas Bay, Luca Boss, Robert Brunner, Stefan Egli, Silvan Forrer, Jonas Gebendinger, Tobias Koch, Thomas Lächler, Nicolas Nussle, Adrian Raschle, Tom Vogel.