News

  • Home /
  • News /
  • Ein gelungener Saisonstart

Ein gelungener Saisonstart

Von Jonas Bay

29.09.2019

Nach 2 eher erknorzten Startsiegen gegen Aadorf und Bischofszell war am vergangenen Samstag der HC Amriswil zu Gast in der Grosshalle. Gegen die Thurgauer hatten wir vor mittlerweile bereits 7 Jahren unseren einzigen Sieg in der 2.Liga geholt. In der letzten Saison hatten sie in der starken Ostschweizer Gruppe, in welche wir nun auch gerutscht sind, den guten 4.Platz geholt, gewarnt waren wir also. Und wir starteten überzeugend und konsequeent ins Spiel. Bereits im ersten Angriff fand Dominik Egli seinen Neo-Kreisläufer Nicolas Nussle, der nur regelwidrig am Abschluss gehindert werden konnte. Den fälligen 7 Meter verwandelte Thomas Lächler souverän. Während die Amriswiler sich in der Folge schwer taten überhaupt in gute Abschlusspositionen zu kommen spielte das Heimteam die Angriffe ruhig und überzeugend aus. Vorab unser Rückraum mit Dominik, Thomas und Stefan Egli wusste zu gefallen. Immer wieder lösten sie sich von ihren Gegenspielern und brachten sich in gute Abschlusspositionen welche sie dann auch gut ausnutzen konnten. Wir legten schnell 4-5 Tore zwischen uns und die Amriswiler und, soviel sei gesagt, näher kamen sie nie mehr heran. Zu gut stand die Abwehr, zu solide war auch der Angriff. Beim Stand von 15:9 wechselten wir die Seiten. Die 2.Hälfte ist dann schnell erzählt, die Deckung der Amriswiler hatte sich etwas besser auf uns eingestellt und ganz so leicht fiel uns das Toreschiessen dann auch nicht mehr, wir mussten allerdings auch nicht mehr. Da die Abwehr weiterhin sehr gut arbeitete und dahinter auch Sebi Raschle einen feinen Tag erwischte lagen immer 7-8 Tore zwischen den beiden Teams. Das Endresultat von 24:17 entsprach schlussendlich den Kräfteverhältnissen auf dem Feld, der HCT zeigte, dass die Mannschaft bereit ist vorne mitzuspielen. Ziel sind die Aufstiegsspiele, dafür braucht es Rang 1 oder 2 in der Gruppe. Der Anfang ist gemacht, der Weg aber noch weit. Nächste Stationen sind die 2.Runde im Regionalcup in einer Woche (Auswärts in Teufen) und (bereits) das Rückspiel gegen den HC Aadorf am 27.Oktober.

Siege für die Junioren!

Auch 4 weitere Teams waren im Einsatz. Während die Damen und die 2.Mannschaft leider nicht erfolgreich waren setzte es sowohl fürs U15 als auch fürs U17 souveräne Siege ab. Die U15 Junioren starteten gegen den HC Dübendorf souverän, verteidigten stark und hatten mit Joel Müller einen gut aufgelegten Torhüter dahinter. Im Angriff skorte die Mannschaft regelmässig und konnte mit einer 16:5 Führung in die Pause. Die 2.Hälfte war dann nicht mehr ganz so gut. Die Fehlerquote stieg, die Genauigkeit (auch im Abschluss) sank und die Abwehr hatte etwas mehr Löcher als auch schon. Trotzdem brachte die Equipe den Sieg souverän nach Hause. Die U17 Junioren spielten wie schon vor einer Woche gegen die SG Züri Oberland. Und wie schon vor einer Woche bewegte sich das Spiel im selben Rahmen. Ohne zu brillieren siegte die Equipe von Stefan und Fabian mit 15 Toren Unterschied (31:16). Dass unser U17 in der Rückrunde eine Stärkekategorie höher antreten wird scheint eine beschlossene und sinnvolle Sache. 

Es spielten:

U15: Joel Müller; Butrint Bajraktari (2), Tim Demont (2), Joris Frech, Severin Heldstab (5), Rahel Kernen (3), Lorenz Knechtli (2), Philipp Müller, Simon Rüegg (3), Nick Stahel (4), Rahel Stüssi (1), Noam Thiry.

U17: Raul Couce, Noah Kernen; Luca Boss (11), Jonas Corrodi (1), Tim Demont (1), Silvan Forrer (5), David Furrer, Florin Heldstab (5), Daniel Jäger (4), Patrick Jäger (1), Manuel Orendain, Ngawang Ponritsang, Moritz Stahel (3)

Damen: Bettina Bachofner; Monica Amadigi, Rachel Bosshard, Helen Büchi (6), Nina Clausen (4), Joëlle Dietrich (3), Katharina Isliker (2), Rahel Kernen, Diana Perini (1), Rahel Stüssi (1), Sara Wagner

M4: Ramon Andrist; Matthias Bieri (1), Christian Blaser, Lukas Corrodi (1), Thomas Fässler (7), Jannik Fitzi (1), Gian Forrer (2), Florin Heldstab, Alexander Kloss, Nico Kruschwitz (1), Raphael Künzle, Timo Rüegg (4), Alexandros Skretas.

M3: Sebastian Raschle, Fabian Waldvogel; Luca Boss, Robert Brunner (3), Dominik Egli (6), Stefan Egli (5), Jonas Gebendinger (2), Thomas Lächler (7), Nicolas Nussle, Sven Oehen, Adrian Raschle, Marc Vogel, Tom Vogel (1).